Das Silberfischchen.

Besonders im Winter kann man die Insekten im Haus entdecken, denn dort ist es nicht nur schön warm, sondern es gibt auch Nahrung. Die Silberfische, deren Name richtigerweise „Silberfischchen“ lautet, gehören zu der Insekten-Ordnung der Fischchen und haben mit Fischen nichts zu tun. Da sie auch von Kohlenhydraten und ganz besonders Zucker angelockt werden, werden die Tierchen auch als Zuckergast bezeichnet, aber im allgemeinen Sprachgebrauch wird stets von Silberfischen gesprochen.

Welche Mittel zur Silberfischbekämpfung nutzen?

Jeder der Silberfische bei sich entdeckt, möchte diese so schnell wie möglich wieder loswerden. Zu diesem Zweck werden dann spezielle Köderdosen und/oder Fallen eingesetzt, mit denen die Tierchen eingefangen werden. Zudem gibt es auch Duftstoffe und diese sorgen dafür, dass die Tiere das Weite suchen. Des Weiteren gibt es auch noch die Möglichkeit, mit chemischen oder biologischen Mitteln die Silberfischbekämpfung vorzunehmen.

Lavendel ist einer der Duftstoffe, den diese Tierchen nicht mögen und sie suchen sich einen neuen Unterschlupf und das ist zumeist der Raum nebenan. Aber damit ist das Problem nicht beseitigt und so ist es notwendig auf andere Mittel zuzugreifen. Bei den Köderdosen handelt es sich biologische Stoffe. Diese locken die Tiere an, die dann an dem Fraßköder sterben. Bei dieser Methode handelt es sich um eine guter Alternative für Schlafräume, denn es kommt nicht zum Einsatz von chemischen Stoffen. Aber auch in Küche und Bad können diese Köderdosen eingesetzt werden, die in Baumärkten oder Fachläden geführt werden.

Wenn alles nicht hilft…

… dann müssen entweder natürliche oder „härtere“ Maßnahmen ergriffen werden. Doch diese sollten unbedingt nur von einem Profi wie einem Kammerjäger oder Schädlingsbekämpfer angewendet werden. Denn der Profi weiß, dass es bei allen Methoden wichtig ist, zuerst die Ursache zu bekämpfen, warum sich die Silberfischchen dort angesiedelt haben. Denn ansonsten werden immer wieder neue Silberfische kommen und die Anzahl der vernichteten Tierchen ist dann relevant, wenn ein Weibchen bereits den Lebensraum, für den Nachwuchs ausgewählt hat.

Erwähnt werden muss hier, dass es durchaus auch Menschen gibt, die sich nur ausschließlich auf natürliche Hausmittel bei der Silberfischbekämpfung verlassen. Aber das hat einen Nachteil: Hier werden die Silberfische nur vertrieben oder eingefangen aber das Problem wird nicht effektiv bekämpft bzw. die Tierchen werden nicht komplett vernichtet.

Der geheime Helfer, vor dem sich die meisten ekeln.

Der Silberfisch ist und bleibt ein unerwünschter Hausgast, und auch wenn nur bei einem starken Befall eine Gesundheitsgefährdung besteht, so lösen sie doch Ekel aus und es soll ihnen durch eine effektive Silberfischbekämpfung dem Garaus gemacht werden. Im eigentlichen Sinne schade, denn Silberfische können sogar nützlich sein, denn oben auf ihrem Speiseplan stehen Schimmelpilze und Hausstaubmilben – beides ist ein Auslöser für allergische Reaktionen.

  • Die ersten Anzeichen für einen Befall
    • Lebende bzw. tote Silberfische
    • Auf zuckerhaltigen Lebensmitteln und Vorräten sind Fraßspuren zu erkennen.
    • Auf Tapeten und Fußleisten sind beschränkt Fraßspuren zu sehen
  • Die Risiken durch Silberfischchen
    • Es entstehen geringe finanzielle Schäden – da kaum eine Verunreinigung der Lebensmittel und Vorräte stattfindet.
    • Es können leichte allergische Reaktionen in Einzelfällen auftreten.
    • Eine geringe Ansteckungsgefahr besteht nur bei einem sehr starken Befall.
  • Die Erste Hilfe bei Silberfischbefall
    • Stoßlüften, und zwar regelmäßig
    • Die Wäsche sofern möglich nicht in Räumen ohne Fenster trocknen.
    • Nach dem Duschen, die Fliesen trocken wischen und die Bade- und Duschmatten im Freien trocknen (sofern möglich).
    • Die Ecken und Fliesen im Bad regelmäßig absaugen.
    • Fußleisten, Risse und Spalten in Bodenfliesen verschließen.
    • Sollte ein leichter Befall vorliegen, dann können Klebefallen ausgelegt werden.
    • Bei stärkerem Befall sollte der Profi zu Hilfe gerufen werden.

Wenn Sie eine professionelle Silberfischbekämpfung wünschen, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir machen uns vor Ort ein Bild von dem Befall und setzen dann die entsprechenden Mittel ein. Zudem erhalten Sie von uns hilfreiche Tipps, wie Sie in Zukunft einen Silberfischbefall verhindern können.